© 2015 Dr. med. Josef Killer

Individuelle Gesundheitsleistungen

Die Krankenkassen für gesetzlich Versicherte leisten im Bereich der Vorsorgeuntersuchungen unserer Ansicht nach stellenweise noch viel zu wenig.

Zum Beispiel wird für gesetzlich Versicherte im Alter über 35 Jahre im Rahmen der

sog. Gesundheitsuntersuchung alle 2 Jahre ein Cholesterinwert und eine Blutzucker-bestimmung als Laborleistung bezahlt.

Wenn Ihnen das auch zu wenig ist, dann können Sie in unserer Praxis optimierte  Vorsorgeuntersuchungen als individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) in Anspruch nehmen.

Welche Untersuchungen für Sie dabei sinnvoll sind, klären wir am besten in einem persönlichen Gespräch.

Die Kosten für diese Untersuchungen werden in der Regel für gesetzlich Versicherte nicht von ihrer Krankenkasse übernommen. Sie richten sich nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).

Herz-Kreislauf-Check

Angebot und Kosten finden Sie in diesem PDF.

GebVerz Herz-Kreislauf 2015_06a1.pdf(Dateigröße: 75kB)

 

Oraler Glukosetoleranzcheck

Vorabinformationen finden Sie in diesem PDF.

PI_OralerGlukosetest_2015_06a1.pdf(Dateigröße: 79kB)

 

Männergesundheit

Bei Männern in den besten Jahren können eine Reihe spezieller, psychischer und körperlicher Gesundheitsprobleme auftreten. Mann hat sich die letzten 20 Jahre um Familie, Beruf und Karriere gekümmert, die Kinder sind aus dem Gröbsten raus, ein Bäuchlein ist gewachsen, der Waschbrettbauch eine vage Erinnerung und die ersten Zipperlein stellen sich ein. Viele Männer stellen sich die Frage, wie es mit der Gesundheit die verbleibenden Lebensjahre weitergeht, wie lang Mann geistig, körperlich und sexuell noch leistungsfähig ist. Im Alter ab 40 aufwärts nehmen insbesondere Störungen des sexuellen Antriebs ("Libido") sowie der Potenz ("erektile Dysfunktion") an Häufigkeit zu und belasten das Selbstwertgefühl der Betroffenen, der gewohnt ist, seinen Mann zu stehen und keine Schwäche zu zeigen, erheblich.

Besonders häufig treten diese Probleme bei Übergewichtigen und Diabetikern auf. Meist werden sie aus Scham verschwiegen, mindern die Lebensqualität und belasten die Partnerschaft. Die Ursachen sind oft vielschichtig und reichen von beruflichem und seelischem Stress, über einem Mangel an männlichem Sexualhormon (Testosteron), bis hin zu Durchblutungsstörungen der Genitalorgane. Leider sind die meisten Krankenkassen der Auffassung, dass Libido- und Potenzprobleme die Privatangelegenheit der betroffenen Männer sind und übernehmen die Kosten für Diagnostik und Therapie nicht. Es gibt aber gewichtige Gründe, warum Sie diese Gesundheitsprobleme bei Ihrem Arzt anzusprechen sollten, auch wenn die nachfolgenden Untersuchungen nicht umsonst sind.

  1. Potenzprobleme sind häufig das erste Symptom von Gefäßschäden, die z.B. in einem Herzinfarkt enden können - ein wichtiges Warnsignal. Ein rechtzeitiges Erkennen einer solchen Gefährdung ist extrem wichtig, weil man durch vorbeugende Maßnahmen Schlimmeres verhindern kann.
  2. Die sexuellen Probleme sind häufig behandelbar. Es geht hier nicht nur um Viagra und Co., auch wenn diese Medikamente oft erfolgreich verwendet werden. Die Behandlung sollte, wenn möglich, die Ursache zum Ziel haben. Hierfür bedarf es aber vorausgehend einiger Untersuchungen.
  3. Die mid life crisis ist auch eine wichtige Chance für den Mann sein Leben zu überdenken und zu ändern, hin zu einem bewussteren, gesünderen Lebensstil. Auch ein Gesundheitscheck, der einem Mann bestätigt, dass er im Prinzip noch gesund und leistungsfähig ist, kann dazu beitragen, dass er seine Kräfte neu sammelt und diesen neuen Lebensabschnitt optimistisch und aktiv antritt.

Fallweise zu empfehlende Untersuchungen für den Mann ab 40 und die Kosten finden Sie in diesem PDF.

GebVerz Maennergesundheit_2015_06a1.pdf(Dateigröße: 84kB)

 

Laborcheck

Wenn Sie sich durchchecken und dabei Ihre Blutwerte untersuchen lassen wollen, bezahlt Ihre gesetzliche Krankenkasse lediglich Blutzucker und Gesamtcholesterin. Die Kosten für zusätzliche Laborleistungen, die nicht im Zusammenhang mit einer konkreten Erkrankung stehen, müssen Sie leider selber tragen. Wir haben Ihnen eine Reihe von Laboruntersuchungen zusammengestellt, die individuell sinnvoll sein können. Am besten, wir besprechen gemeinsam, welche davon für Sie sinnvoll sind.

Angebot und Kosten finden Sie in diesem PDF.

GebVerz_Laborcheck_2015_06b1.pdf(Dateigröße: 93 kB)